+49 2151 / 45 46 921 bvdn.bund@t-online.de
Zentrale Corona-Plattform für Neurologen, Nervenärzte und Psychiater

Behandlungen sicherstellen, Patienten schützen und Existenzen sichern.

Wichtige Informationen für die ambulante Versorgung während der Corona-Krise

Eine Initiative zur Sicherstellung der Versorgung von Patienten mit neurologischen und psychischen Erkrankungen während der Corona-Krise.

Vor Neuinfektion schützen – sektorenübergreifend solidarisch handeln – psychische  Gesundheit sicherstellen.  

Patienten behandeln und vor Ansteckung schützen

In der aktuellen Krisensituation durch das Coronavirus (COVID-19) machen sich die Berufsverbände für zwei zentrale Aspekte stark – die Sicherstellung einer optimalen Patientenversorgung sowie die Umsetzung von akuten Maßnahmen zum Schutze von Patienten und neurologisch tätigen Ärzten.

Um Ärzte und Patienten ausreichend zu schützen und eine reibungslose Versorgung zu garantieren, muss eine Digitalisierung und Mobilisierung der Arzt-Patienten-Kommunikation vollzogen werden. 

Medizinische Versorgungsketten sichern sowie Kliniken und Notfallambulanzen entlasten

Um die Versorgungsketten und die in den Kliniken tätigen Neurologen während der Krise zu entlasten, ist eine sektorenübergreifende Umsetzung von einheitlichen Versorgungsstrukturen unabdingbar.

Eine Lösung für die Entlastung ist eine Priorisierung von Behandlungen über Telefon- und Videokommunikation sowie die Unterbindung einer Abschiebepolitik von Patienten in andere Sektoren oder Praxen.

Wirtschaftliche Existenzen unserer Praxen sichern, um die medizinische Versorgung der Patienten sicher zustellen

Die wirtschaftliche Existenz von neurologischen und psychiatrischen Praxen und die damit verbundene Versorgung der Patienten muss auch in unsicheren Zeiten wie diesen gesichert sein. Stellvertretend für seine Mitglieder rufen die Berufsverbände die Politik dazu auf, Maßnahmen zur finanziellen Unterstützung neurologisch und psychiatrisch tätiger Ärzte und zur Optimierung der Versorgungsketten umzusetzen.

Denn nur durch ein solidarisches Handeln lässt sich die Krise ohne Einbußen für die Ärzte, die Patienten, und das gesamte Gesundheitssystem, überstehen.

Aktuelle Video-Webinar Angebote mit speziellen Themen und Praxishilfen zur Corona-Krise

+++ Online gut informiert +++ Themen: Abrechnung und Corona Praxishilfe +++ für unsere Mitglieder und für Nicht-Mitglieder des BDN/BVDN/BVDP +++ jetzt informieren und teilnehmen +++

Praxishilfen: praktische, rechtliche und berufspolitische Informationen in Zusammenhang mit dem Coronavirus (SARS-COV-2)

Kostenlose rechtliche Erstberatung

Epidemie mit SARS-COV-2  –  Arbeitsrechtliche Folgen und Entschädigungsregelungen   Die Bundesregierung hat ein Hilfspaket für Einnahmeausfälle von Arztpraxen und Krankenhäusern verabschiedet. Mit dem COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz wurden Milliarden Euro schwere Hilfen auf den Weg gebracht. Auch...

mehr lesen

Durchführung von Videosprechstunden

Um medizinisch nicht notwendige physische Arzt-Patientenkontakte und das damit verbundene Infektionsrisiko durch SARS-CoV-2 während der aktuellen Krise zu minimieren, bieten sich Videosprechstunden an. Hier erfahren Sie, wie Sie die Telesprechstunden für Ihre Praxis nutzen können.

mehr lesen

Hygienemaßnahmen in der Praxis

Durch eine strikte Einhaltung von Hygienemaßnahmen wird die Übertragung von Krankheitserregern verhindert. Insbesondere während der Coronakrise ist ein hoher Hygienestandard in den Praxen von oberster Wichtigkeit. Neben den üblichen Maßnahmen und festgelegten Hygienevorschriften sollten zusätzliche Maßnahmen getroffen werden, um eine Verbreitung von SARS-CoV-2 zu unterbinden. So werden die Patienten, Ärzte und das gesamte Praxisteam vor einer Infektion geschützt.

mehr lesen

Coronavirus: Praxisinformation zum Kodieren von SARS-CoV-2

Neue Vorgaben der WHO Wir möchten Sie über Änderungen bei der Kodierung von SARS-CoV-2 informieren. Hintergrund sind neue Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). So werden ab dem zweiten Quartal mit dem Kode U07.2 ! die „Verdachtsfälle“ kodiert, bei denen eine klinisch-epidemiologische COVID-19-Infektion...

mehr lesen

+++ Hilfe für Helfer! +++ Menschen, die in der medizinischen Versorgung tätig sind, sind aktuell einer sehr hohen Belastung ausgesetzt. +++ Ärzte und Pflegepersonal sehen sich enormen medizinischen und menschlichen Herausforderungen gegenüber, die manchmal kaum zu bewältigen sind. +++ Um hier psychisch gesund und weiterhin leistungsfähig zu sein brauchen insbesondere die Helfer Beratung und Unterstützung. +++ Die vertragsärztlich tätigen Neurologen, Psychiater und Psychotherapeuten bieten deswegen insbesondere für Ärzte und Menschen in Pflegeberufen kollegiale, fachliche und psychotherapeutisch orientierte Unterstützung an.

Corona-Updates des Robert-Koch-Instituts (RKI), ausgewählte Medienberichte sowie Informationen des Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und des Bundeskanzleramtes

RSS Corona-Updates des RKI

RSS Tagesaktuelle Informationen des BMG zum Coronavirus

RSS Medienberichte von pressrelations

  • Sorgen loslassen wie Bäume die Blätter 25. Oktober 2020
    ...In der Waldidylle kann man gut die Seele baumeln lassen. Waldbaden scheint jedenfalls glücklich zu machen, wie das strahlende Lachen der Teilnehmerin Carolin Kolsch verrät....
  • Psychische Erkrankungen erkennen: Erste Hilfe für die Seele 24. Oktober 2020
    ...Das Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim hat dafür das Projekt "Mental Health First Aid" (MHFA) aus Australien nach Baden-Württemberg geholt und will es künftig auf Bundesebene ausweiten....
  • Homeoffice: Psychische Entlastung fördert Produktivität 24. Oktober 2020
    Das Arbeiten hat sich in den letzten Monaten durch die Pandemie rasant digitalisiert. Entgegen einiger Erwartungen scheint dies der Psyche der Beschäftigten gut zu tun. Für die zweite Welle müssen die...
  • Achtsam(er) wohnen: So geht's 24. Oktober 2020
    ...Eine kleine oder auch große Statue im Wohn- oder Schlafzimmer bringt Ruhe und Harmonie in das Zuhause und erinnert daran, inne zu halten, sich ein paar Minuten Zeit für sich selbst zu nehmen und daraus Kraft zu schöpfen. Siddhartha Gautama (Buddha) steht für Erleu...
  • Was Paare in der Coronazeit zusammenhält 24. Oktober 2020
    ...Liebe und Partnerschaft stehen in der Coronazeit unter großen Belastungen. Ein Psychologe erklärt, wie Paare mit der Situation umgehen können. Forschung & Lehre: Herr Kalbitzer, einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts ...
  • Jeder ist seines Glückes Schmied 24. Oktober 2020
    ...Seit jeher setzen Forscher alles daran, wie man die Ausschüttung von Glückshormonen, wie Dopamin oder Endorphinen, beeinflussen kann. Natürlich ist die Forschung noch weit davon entfernt, alle Geheimnisse ...
  • Deutschland Kraft tanken: Seelenorte im Sauerland 24. Oktober 2020
    ... Wolfgang Kraft muss schmunzeln, denn dieses Wortspiel kennt er natürlich: Herr Kraft führt seine Gäste zum Kraftort. Und zwar zu den Almequellen. Quellen, Kirchen, einsame Bachtäler, knorrige Bäume, schroffe ...
  • Hilft ein Hobby gegen Depression? 23. Oktober 2020
    ... Psychologen um Daisy Fancourt vom University College London wollten nun wissen, inwiefern speziell die Ausübung eines Hobbys vor einer Depression schützt oder deren Verlauf positiv beeinflussen kann....
  • Trauerbewältigung: Forscherin betont Bedeutung von Ritualen und Gesprächen 23. Oktober 2020
    ...In einer Studie untersucht Harrison Behandlungsmöglichkeiten von langanhaltender Trauer. Einige der Patienten, die sich für die Studie gemeldet haben, seien bereits in einer psychologischen Behandlung, seien damit aber nicht zufrieden...

RSS Video-Podcast „Angela Merkel – Die Kanzlerin direkt“

  • "Hepimiz için geçerli olan, temaslarımızı azaltmaktır" 24. Oktober 2020
    Yeni Korona enfeksiyon vaka sayısı hızla artmaya devam ediyor. Federal Şansölye Merkel bu nedenden ötürü vatandaşlara tekrar gerekli olmayan seyahatlerden ve kutlamalardan vazgeçme çağrısında bulundu. Merkel’in son Video-Podcast yayınında özellikle vurguladığı cümle "Hepimiz için geçerli olan, temaslarımızı azaltmak, çok daha az insanla buluşmaktır" oldu.
  • " تقتضي اللحظة الراهنة منا كلنا أن نقلل من اتصالاتنا" 24. Oktober 2020
    إن أعداد الإصابات الجديدة بفيروس كورونا مستمرة في التزايد بشكل كبير. لذا، تناشد المستشارة الاتحادية ميركل المواطنات والمواطنين مجددًا الاستغناء عن الرحلات والاحتفالات غير الضرورية. " تقتضي اللحظة الراهنة منا كلنا أن نقلل من اتصالاتنا، أن نلتقي بعدد أقل من الأشخاص"، هذا ما أكدت عليه ميركل في البودكاست الجديد.
  • "Das Gebot der Stunde heißt für uns alle: Kontakte reduzieren" 24. Oktober 2020
    Die Zahl der Corona-Neuinfektionen nimmt weiter stark zu. Bundeskanzlerin Merkel appelliert daher erneut an die Bürgerinnen und Bürger, auf nicht notwendige Reisen und Feiern zu verzichten. "Das Gebot der Stunde heißt für uns alle: Kontakte reduzieren, viel weniger Menschen treffen", betont Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast.
  • "Wir sind jetzt in einer sehr ernsten Phase der Corona-Pandemie" 17. Oktober 2020
    Die Zahl der Corona-Neuinfektionen nimmt stark zu. Bundeskanzlerin Merkel appelliert daher an die Bürgerinnen und Bürger, ihre Kontakte deutlich zu verringern - und auf nicht notwendige Reisen und Feiern zu verzichten. "Wir sind jetzt in einer sehr ernsten Phase der Corona-Pandemie", betont Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast.
  • Kanzlerin gratuliert dem Welternährungsprogramm 10. Oktober 2020
    Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an das Welternährungsprogramm. In ihrem aktuellen Video-Podcast gratuliert Bundeskanzlerin Merkel den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Programms, die sich "häufig unter schwierigsten Umständen und unter großen persönlichen Entbehrungen" engagieren. Gleichzeitig ruft die Kanzlerin anlässlich des bevorstehenden Welternährungstages der Vereinten Nationen am 16. Oktober die Weltgemeinschaft dazu auf, die Anstrengungen im Kampf gegen […]
  • Anstrengungen verstärken, um Nachhaltigkeitsziele zu erreichen 26. September 2020
    Kanzlerin Merkel ruft die internationale Gemeinschaft zu verstärkten Anstrengungen auf, um die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung bis 2030 umzusetzen. Es gehe darum, "weltweit die Grundlagen für ein menschenwürdiges Leben zu schaffen", so Merkel in ihrem aktuellen Podcast anlässlich der Generaldebatte der Vereinten Nationen.
  • "Digitalisierung der Schulen mit Hochdruck vorantreiben" 19. September 2020
    Von den Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie waren besonders die Kitas und Schulen betroffen. Kinder und Jugendliche dürfen nicht die Verlierer der Pandemie sein, betont Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch deshalb wollen Bund und Länder die Digitalisierung der Schulen mit Hochdruck vorantreiben. In ihrem aktuellen Video-Podcast erläutert die Kanzlerin, wie die digitale Ausstattung der Schulen verbessert […]
  • Demokratische Werte mit ganzer Kraft verteidigen 12. September 2020
    Am kommenden Dienstag feiern die Vereinten Nationen den "Internationalen Tag der Demokratie". Bundeskanzlerin Merkel ruft im aktuellen Podcast dazu auf, sich jeden Tag aufs Neue bewusst zu machen, welch große Errungenschaft die Demokratie und welch "großes Glück" die demokratischen Werte sind. Es lohne sich, diese mit ganzer Kraft zu verteidigen. Jeder Einzelne könne etwas dazu […]
  • Mehr Stellen und eine bessere Ausstattung im Gesundheitsdienst 5. September 2020
    Die Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig die Arbeit der Gesundheitsämter ist. Sie leisten einen großartigen Beitrag, so Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. Die Bundesregierung will den öffentlichen Gesundheitsdienst weiter stärken - mit mehr Stellen und besserer Technik.
  • "Bohaterowie europejskiej wolności" – Kanclerz Federalna przypomina o 40-leciu „Solidarności” 31. August 2020
    W swoim nowym podcaście wideo Kanclerz Federalna Angela Merkel przypomina o 40-leciu powstania „Solidarności”: Dzięki odważnemu protestowi Polek i Polaków udało się zmienić sytuację na lepsze. „Ich pragnienie wolności wprawiło w ruch lawinę, która ostatecznie obaliła mur berliński i żelazną kurtynę.”

Der Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN) ist die erste Wahl für die berufs- und versorgungspolitischen Interessenvertretung der gesamten Neurologie.

Der Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN) bündelt die berufs- und versorgungspolitischen Interessen der vertragsärztlichen Nervenärzte, Neurologen und Psychologen auf Landes- und Bundesebene.

Der Berufsverband Deutscher Psychiater (BVDP) entwickelt somatische und psychotherapeutische Behandlungskonzepte und sichert die Arbeitsbedingungen der Psychiater in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung.

Die Forderungen der Verbände an die Politik zur nachhaltigen Unterstützung unserer Mitglieder und ihrer Patienten

Zur rechten Zeit das Richtige tun, ist eine große Kunst.
Das Falsche zu lassen ebenso. (Laotse)

In der Corona-Krise brauchen uns unsere chronischen und schwerkranken neurologischen Patienten ganz besonders. Wir sind weiter für sie da – in der Praxis für Notfälle, Infusionen und Blutkontrollen und als fester Ansprechpartner für Gespräche und Beratungen jetzt auch über Video- und Telefonsprechstunden. 

Dr. Uwe Meier

1. Vorsitzender des BDN, Partner des Neuro-Centrum Grevenbroich

Die bestmögliche ambulante neuro-psychiatrische Patientenversorgung ist nur dann realisierbar, wenn auch die finanzielle Existenz der niedergelassenen Fachärzte ausreichend gesichert ist.

Dr. Sabine Köhler

Vorsitzende des BVDN

Eine Abschiebepolitik von Patienten in andere Sektoren oder Praxen muss im Vorfeld unterbunden werden, um eine optimale Patientenversorgung langfristig gewährleisten zu können.

RA Bernhard Michatz

Geschäftsführer der Berufsverbände

Wir sehen es als unsere ethische Pflicht an, die medizinische Versorgung und das psychische Wohlbefinden unserer Patienten auch in Ausnahmesituationen immer an die erste Stelle zu setzen.

Dr. Christa Roth-Sackenheim

Vorsitzende des BVDP

Wir müssen sektorenübergreifend und solidarisch handeln, indem wir Kliniken und Notfallambulanzen entlasten.

Dr. med. Klaus Gehring

Vorsitzender des BVDN

Zusammen wirken – mehr bewegen

Jetzt Mitgliedschaft beantragen

Noch kein Mitglied? Helfen Sie mit, den Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN) noch stärker zu machen und beantragen Sie noch heute Ihre Mitgliedschaft, denn Mitglieder des BDN profitieren von zahlreichen Vorteilen.

Profitieren Sie von langjährigen Kooperationen, gebündeltem Wissen und modernen Netzwerken

Alle neurologische tätigen Ärzte (Ärzte in der Weiterbildung, angestellte Fachärzte und Oberärzte, niedergelassene Neurologen und Nervenärzte) müssen ihre Interessen und Ziele bündeln, um sie wirksam und zielstrebig auf dem immer komplexer werdenden Gesundheitsmarkt durchzusetzen.

Eine Mitgliedschaft im BDN lohnt: der jährliche Fachkongress, zahlreiche Fachveranstaltungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Praxishilfen, regelmäßige Publikationen, gezielte Interessenvertretung, nachhaltige Mitglieder- und Nachwuchsförderung und vieles mehr.

Zu unserem 20-jährigen Jubiläum jetzt 20 Prozent sparen: Das erste Jahr der Mitgliedschaft ist beitragsfrei, sofern die Mitgliedschaft mindestens ein weiteres Jahr besteht. Im zweiten Jahr Ihrer Mitgliedschaft zahlen Sie jetzt 20 Prozent weniger Mitgliedsbeiträge.

Copyright Bilder: Corona Borealis; Peter Atkins; Tobias Arhelger; Paco Ayala; LIGHTFIELD STUDIOS; Lek; BillionPhotos.com / stock.adobe.com